Die meisten Ziervögel sind echte Feinschmecker und sie haben überdies sehr spezielle Bedürfnisse in Bezug auf ihre Ernährung. Dabei sind nicht alle Vogelarten gleich. Für die meisten gilt aber: Mit einer Standard-Körnermischung kann man sie zwar ernähren. Wirklich gut geht es ihnen aber erst, wenn man ihnen neben der handelsüblichen Saatenmischung auch regelmäßig schmackhafte Frischkost anbietet. Diese versorgt den Organismus mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, die unter anderem das Immunsystem stärken und während der Mauser benötigt werden, um ein gesundes neues Federkleid zu bilden.

Die Palette der Nahrungsmittel, die Wellensittichen und anderen Papageienvögeln sowie Finken, Täubchen und Co. gut bekommt, ist immens groß. In dieser Rubrik möchte ich einige Tipps geben, wie Sie Ihre kleinen Gourmets mit gesunden Leckereien verwöhnen können. Alle Informationen, die Sie hier finden, beziehen sich vor allem auf die gesunde Ernährung der Wellensittiche. Die Fütterungshinweise sind aber problemlos auf viele andere Vogelarten übertragbar.

Frisches Obst und Gemüse sowie Küchen- und Wildkräuter spielen in der Vogelernährung also eine ausgesprochen besondere Rolle. Neben einem hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt bieten diese natürlichen Futtermittel den Tieren geschmackliche Abwechslung. Darüber hinaus regt frische Kost nicht nur den Geschmackssinn der Vögel an. Die Gerüche der frischen Nahrungsmittel sind sehr vielfältig, und ebenso unterscheiden sie sich in ihrer Konsistenz. Bei einer abwechslungsreichen Ernährung können Vögel somit zum Beispiel ihren Tastsinn trainieren, denn sie tasten ihre Nahrung vor dem Verzehr mit ihren fleischigen Zungen vorsichtig ab.

Um ernährungsbedingten Krankheiten nachhaltig vorzubeugen, sollte man ungesunde und energiehaltige Futtermittel wie Ölsaaten stets nur mit Bedacht verfüttern und darüber hinaus für ausreichende Bewegungsmöglichkeiten sorgen. Damit ist allerdings nicht gemeint, den Käfig mehrere Stunden am Tag zu öffnen. Die Vögel sollten tatsächlich fliegen und nicht nur faul im geöffneten Käfig oder im Freiflugzimmer an ihrem Lieblingsplatz herumsitzen. Ein Freiflugzimmer mit vielen Spiel- und Landemöglichkeiten, die zum Fliegen und Klettern animieren, ist hier das A und O. Tipps für die tiergerechte Gestaltung des Freiflugzimmers finden Sie in der Rubrik "Unterbringung".


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!